Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Breslauer Hütte 2844 m

12      
CONTINUE READING

Hinterer Brochkogel Nordwestwand – EISTOUR – Ötztaler Alpen

Der Hintere Brochkogel, 3635 Meter, steht unmittelbar west­lich der Wildspitze und zählt mit zu den höchsten Ötztaler Bergen. Seine Nordwestwand ist eine sehr formschöne Eisflanke, die entsprechend „hoch im Kurs" steht. Wer die Petersenspitze-Nordwand „gemacht" hat und danach die Brochkogel-Nordwestwand…
CONTINUE READING

Skitour Glocknerumfahrung – Tagestour mit Westalpencharakter

Über diese Frühjahrshochtour ist in Bergsteigerkreisen nicht allzuviel be­kannt. Der neue dreibändige »Alpenver­eins-Skiführer Ostalpen« erwähnt die Glocknerumfahrung überhaupt nicht. In Walter Pauses »Abseits der Piste« wird sie vorgestellt, aber die angegebene Zeit von 8 bis 12 Stunden Dauer ist ganz…
CONTINUE READING

Fluchtkogel 3500 m – Skitour – Ötztaler Alpen

Unser Skitourenziel liegt in den Ötztaler Alpen. Diese Gebirgsgruppe wird im Norden vom Inn­tal, im Süden vom Vinschgau, im Westen vom Kaunertal und im Osten von den Stubaier und den Sarntaler Alpen begrenzt. Sie ist mit ihren vergletscherten Bergen als…
CONTINUE READING

Vennspitze Roßgrubenkofel – SKITOUR – Zillertaler Alpen

Beiderseits des Wipptals zwischen Innsbruck und Brenner gibt es eine Fülle ausgesprochen lohnender Skitouren. Zum Mühelosen und Einfachen gehört die beliebte Vennspitze, 2390 Meter. Dieser stets makellos weiße Berg ist jedoch eher ein Vorposten des Roßgrubenkofels, 2450 Meter. So wird…
CONTINUE READING

Saykogel 3.355m ? Oetztal

Samstag 20.8 Tourwie von Asti beschriebenSaykogel im hinteren Oetztal. Ausgangspunkt von Vent via Martin Busch Huette -angenehmer breiter Wanderweg aufwaerts die Martin Busch Huette – ca 2,5 Std- Aufsteig zum Saykogel 3.355m nochmals ca. 2 – 2,5 Std(ohne Eis und…
CONTINUE READING

Vernagthuette Tag 1

Aufstieg Freitagabend von den Rofenhoefen zur Vernagthuette in 1:45 Std ? Auftreten von kurzer Dauer nach Sonnenuntergang und rechtzeitig zur letzten Bestellmoeglichkeit um mit dem KPC-Team anzustossen Weg ist angenehm zu gehen: flach, steil, flach in tollem Ambiente. Samstag, 20/08/2011:…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×