Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Sextner Dolomiten Tag2

‹12345›»      
CONTINUE READING

Biketour uebers Pfundererjoch

Start am Samstag um 7 Uhr in Mayrhofen, 13 Km Richtung Zillergruendl solange bis “in der Au” (alte Zollwachhuette). Rechts rein in den Sundergrund und vorbei an schoenen Almen solange bis zur Schoenhuettenalm. Hier findet der MTB Spass ein jehes…
CONTINUE READING

Glantersbergrunde ? Tour 49

Nach dem grossen Umschwung des Wetters sind wir recht frueh morgens im Nebel diese Runde gestartet. Nach hitzigen Tagen eine erfrischende Abkuehlung, wenn selbst recht kalt in den ersten Stunden. Nach Aufreissen des Nebels eine sensationelle Sicht aufwaerts die umliegenden…
CONTINUE READING

Vernagthuette Tag 2:

Vernagthuette-Guslarferner-OberesGuslarjoch-Fluchtkogel-Vernagthuette-Vent/Rofenhoefe Nachdem der Grossteil des 10-koepfigen KPC-Teams am Satertag die Huette verlassen hat machen wir (Valeria, Moritz & ich) uns um von kurzer Dauer vor 6 aufwaerts den Weg zum Fluchtkogel. Die Route verlaeuft kontinuierlich ansteigend und deutlich anspruchsvoller qua…
CONTINUE READING

Absamer Klettersteig

Erst vor wenigen Wochen eroeffnet ist der Absamer Kletterstieg im Halltal kein Geheimtipp mehr. Zahlreiche Klettersteigbegeisterte haben schon die Bettelwurfhuette (2079m) via den positiv ausgebauten Steig erreicht. Heute um halb Acht erreichten wir nach ca. 10 min Fussweg den positiv…
CONTINUE READING

Ebner Joch

heute sehr gut erwischt Sind um 06:00 abgegangen und keine Menschenseele am Weg - auf ganz Faelle eine nette Tour.Via Ebner Joch
CONTINUE READING

Punta della Sfinge Nordnordostkante »Fiorellikante« – Tourentipp Klettern – Bergeller Berge

G. Florellt, C. Crtppa, 1954 Das Granitmassiv der »Sphinx« zählt zu den interessantesten Klettergebieten in einem Teil des Südbergell, der lange Zeit bei deutschsprachigen Kletterern nahezu unbekannt war. Zu den lohnendsten Führen unter etwa einem Dutzend Anstiegen zählt die Fiorellikante…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×