Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Hartkaiser-Brandstadel-Hohe Salve

‹1234›»      
CONTINUE READING

Brixner Trailrunde

Um sich die Zeit solange solange bis zum naechsten Winterzeit zu verkuerzen, lang is ja ohnehin nimma empfiehlt sich dies Mountainbike als Skiersatz zu nehmen. 1000hm gemuetliche Auffahrt und 800hm Trixalvergnuegen ist doch eingutes Preisleistungsverhaeltnis oder ? Ausganspunkt ist die…
CONTINUE READING

Kaindlhuette ? Walleralm

der Weg ist dies Zielsetzung – Wetter o.k, eine gemuetliche Runde mit einem Abstecher zur Walleralm Via Kaindlhuette ? Walleralm
CONTINUE READING

Hoher Riffler 3231m

Nach der samstaegigen Doppel- 60er Feier sind wir um 5:45 Uhr Richtung Schlegeisstausee aufgebrochen. Um 7Uhr starteten wir dann am Stausee. In gemaechlichem Tempo ging es dann aufwaerts sehr gutem und nicht steilen Weg Richtung Friesenberghaus. Gehzeit bis zur Huette…
CONTINUE READING

Testa del Bartoldo – Terschak-Kamin – Tourentipp KLETTERN

F. Terschak, H. Kees, 1913 Die Kletterei in und neben der großen Kaminschlucht der Te­sta del Bartoldo, 2412 Meter, gehört zu denjenigen klassi­schen Dolomitenrouten, die fast unbekannt geblieben sind. Die Führe ist durchwegs alpin und der Fels manchmal brüchig, aber…
CONTINUE READING

Ellmauer Tor Abendtour

26.09.2011 Start um 18:15 unter perfekten Bedingungen von der Wochenbrunneralm Richtung Gaudeamushuette; aufwaerts halben Weg zu links wegzweigen und via den GH-Rundwanderweg zum Klamml. Rundwanderweg ist aufgrund des losen Schotterwerks teilweise irgendetwas muehsam zu umziehen und kurz vorm Klamml ist…
CONTINUE READING

Ellmauer Halt Abendtour

27.09.2011 Start um 17:15 vom Abstellplatz Wochenbrunneralm aufwaerts direktem Weg zur Gruttenhuette und weiter zum Einstieg des Gamsaengersteigs, wo ich den letzten Bergsteigern des heutigen Tages begegne. Bei der Jaegerwandtreppe Sicht aufwaerts dies Abendrot via Bayern, also schnell weiter zum…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×