Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

MTB: Ellmau-Soell-Rigi-HoheSalve-retour

12345      
CONTINUE READING

Ellmauerhalt 2344m

Schluesselstelle der Ellmauerhalt Kurz vor dem Gipfl Ellmauerhalt Vater + Stammhalter am Gipfel 2 Stolze Brueder Andi + Mich 05:30 Uhr Stiege unter traumhaften Wetter zur Ellmauerhalt . Leider wird die Ellmauerhalt immer bruechiger und der Hoehe ist total ueberlaufen.…
CONTINUE READING

HvdH „Sella-Ronda Orange 1/2“ in Action

HvdH "Sella-Ronda Orange 1/2" in Action Part 1 of 2 Action film with skiing and snowboarding at the famous "Sella-Ronda Orange" i...
CONTINUE READING

Andromeda – Himmelskante – Supertramp – Bockmattli – Glaner Alpen – Topo

Klettergenuß, höchste Schwierigkeiten, Grenzbereiche — Charakteristika des Sportkletterns, Träume umschreibende Begriffe, deren Synthese das Ideal einer modernen Erstbegehung darstellen. Martin Scheel versucht, anhand dreier Erstbegehungen, in Stil und Schwierigkeit verschieden, die Tagträume der Freikletterer zu formulieren, „free style dreams“, wie…
CONTINUE READING

Klettern rund um die Rudolfshütte

Komfort inbegriffen Rund um das Alpinzentrum Rudolfshütte in der Goldberggruppe in den Hohen Tauern gibt es eine ganze Reihe kurzer und längerer Routen im fünften und sechsten Grad. Ein Gebiet für Kletterer, die kurze Zustiege lieben. Hans Bärnthaler, Hans Gregoritsch…
CONTINUE READING

ÖFELEKOPF SÜDWESTPFEILER – Rebitsch Führe VI bis VI + /AO – Wettersteingebirge

Jeder, der durchs Puitental den Schüsselkar-Einstiegen zustrebt, blickt auf den „Öfelepfeiler“. Doch auf die Idee, den Pfeiler ein­mal zu klettern, kommt keiner (man schaue sich nur das Gipfel­buch am Westgipfel an, der Pfeiler erhält pro Jahr etwa soviel Begehungen wie…
CONTINUE READING

Agassizhorn Westflanke – Tourentipp EISTOUR – Berner Alpen

Der »kleine Bruder« des Finster­aarhorns, neben dem höchsten Gipfel des Gebiets fast wie ein Zwerg wirkend, hat etwas zu bieten, das jedes Eisgeherherz höher schlagen läßt: die Westflanke des Agassizhorns, 3953 Meter, ist ein sehr eleganter, selten begange­ner Anstieg, welcher…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×