Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Torre Grande „Via Miriam“ – Ampezzaner Dolomiten – TOURENTIPP KLETTERN

123      
CONTINUE READING

Agassizhorn Westflanke – Tourentipp EISTOUR – Berner Alpen

Der »kleine Bruder« des Finster­aarhorns, neben dem höchsten Gipfel des Gebiets fast wie ein Zwerg wirkend, hat etwas zu bieten, das jedes Eisgeherherz höher schlagen läßt: die Westflanke des Agassizhorns, 3953 Meter, ist ein sehr eleganter, selten begange­ner Anstieg, welcher…
CONTINUE READING

Chapütschin – Bernina – TOURENTIPP SKITOUR

Der Chapütschin, 3386 Meter, steht im Sellakamm der Berni­nagruppe und gilt als dessen einfachster Ski-Dreitausen­der. Die hier beschriebene Überschreitung vom Fex- ins Rosegtal ist eine lange und großzügige Tagestour einer­seits, andererseits ist dieser Zustieg mit anschließender Abfahrt nur bis zur…
CONTINUE READING

Gemsspitze – Silvretta – TOURENTIPP SKITOUR

Die Gemsspitze, 3114 Meter, gehört zu den einfacheren und raschen Skitourenzielen im Bereich der Jamtalhütte. Wir bringen diesen Berg hier als Ergänzung zu den in Heft 12/84 vorgestellten Silvretta Skitouren. Die Gemsspitze er­hebt sich im Grenzkamm zwi­schen Jamspitzen (westlich) und…
CONTINUE READING

Pigne d’Arolla Petit Mont Collon Nordwände – Walliser Alpen – TOURENTIPP EISTOUR

Die beiden hier vorgestellten Wände gehören nicht zu den großen Walliser Touren. Trotz­dem sind sie interessante Zie­le für „Debütanten" im steilen Eis oder für Tage, an denen die Witterungsverhältnisse (oder auch eigene Bequemlichkeit) größere Fahrten nicht zulas­sen. Vorteilhaft erscheint eine…
CONTINUE READING

Piz Buin – Tourentipp SKITOUR

Aus dem Unterengadin auf den wohl bekanntesten Silvretta­berg — das ist einmal etwas an­deres. Zumindest für eine Nacht kann man dabei die überfüllten Hütten auf der Nordseite meiden, und bei guter Kondition ist die Kleine Runde um den Piz Buin,…
CONTINUE READING

Gran Paradiso – Grajische Alpen – TOURENTIPP SKITOUR

Der Gran Paradiso, 4061 Me­ter, der höchste Berg, welcher vollständig auf italienischem Boden steht, war schon von jeher ein begehrter Skitouren­gipfel. Vielfach wurde dieser Berg als .,leichtester Viertau­sender der Alpen" bezeichnet; das stimmt nicht, es gibt we­sentlich einfacher zu bestei­gende…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×