Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Das hochalpine Schinderkar – Skitour

Für die Vielen, welche allwinter­lich über die alte Rotwandroute aufsteigen, ist das Schinderkar gewohntes Gegenüber. Klar, daß diese riesige, steile Schneearena unter Österreichischem (1808 Meter) und Bayerischem Schinder ( 1790 Meter) irgendwann im Tou­renwinter »drankommt«. Schön ist das Schinderkar freilich…
CONTINUE READING

Seegrube (1905m) mitn Radl

Die augenscheinlich sehr beleibte Tour findet in Muehlau aufwaerts 619m ihren Ausgangspunkt. Bis zum Rosnerweg verlaeuft die Strecke noch aufwaerts einer Asphaltstrasse, die dann zum Forstweg wird. Vorbei an der Arzler Alm (1067m) bietet der Wald noch einen gewissen Schutz…
CONTINUE READING

Zuckerhuetl, 3.507m

15/16.07.2011 Urspruenglich haette es mit der AV Sektion in die Schweiz aufwaerts Piz Palue und Bernina gehen sollen, wohl leider machte uns dies Wetter kombinieren Strich durch die Rechnung, weshalb wir kurzfristig aufwaerts dies Zuckerhuetl in den Stubaiern ausgewichen sind.…
CONTINUE READING

Mountainbiken in Gröden – Val Gardena

Mountainbiken in Gröden - Val Gardena Das Grödner Tal ist ein Seitenarm des Eisacktals und umgeben von allem, was in der Welt der Alpiniste...
CONTINUE READING

Schnapfenspitze 3221 m – Skitour – Silvretta

Für den Skitourenfahrer ist die Silvretta längst zu einem Qualitätsbegriff geworden. Diese Ge­birgsgruppe grenzt nördlich an die Verwallgruppe und im Süden an das Unter- bzw. Oberengadin. Die Nachbarn im Osten und We­sten sind Samnaun über dem Inntal und Prättigau vor…
CONTINUE READING

Dachstein Windlegerkopf Südkante

Westlich des Torsteinmassivs erhebt sich, durch die Windlegerscharte von diesem getrennt, der Windlegerkopf, 2350 Meter. Seine Kletterrouten, mit Höhen um zwei- bis dreihundert Metern, eignen sich gerade richtig für die kürzeren Tage der Bergsaison, für —erbst und Spätherbst etwa, wenn…
CONTINUE READING

Gimpel Südostwand – Gimpel 2173 m – Allgäuer Alpen

Die Route sollte ursprünglich völlig clean bleiben, doch stellten sich die Sicherungsmöglichkeiten als zu gering heraus. Also wurden Normalhaken geschlagen. Doch auch die Normalhaken konnten nicht ausreichend Sicherheit bieten, weshalb zuerst nur an den zwei wichtigsten Stellen Bohrhaken gesetzt wurden.…
CONTINUE READING

.
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×
Google Finden Sie uns auf Google+