Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Biketour zum Markkirchl

12      
CONTINUE READING

MTB: Ellmau ? Biedringer Alm ? Riedlhuette (Wald) ? Gruttenhuette ? Riedlhuette (Westlich: Asphalt) ? Ellmau

5.6.11 Nach einem anstrengenden Wochenende in Zell/See und dem heissen Sonntagnachmittag sollte es heute Abend noch mit dem MTB in etwas hoehere Gefilde gehen. Nachdem ich bisher nur per pedes oder per Ski zur Gruttenhuette gekommen bin, moechte ich heute…
CONTINUE READING

Soell ? Ghf Rigi ? Hohe Salve ? Panoramaweg Tour ? Hexenwasser ? Soell

23.05.2011 Nachdem ich bereits des Oefteren von laessigen MTB Touren rund um die Hohe Salve und den Rigi gelesen habe war?s gestern Zeit, sich die Gegend genauer anzusehen? Lager war die TW Tour: Hohe Salve ? Panoramaweg. Allerdings bin ich…
CONTINUE READING

Klettersteig Bergkameraden Walchsee

Heute haben wir Andreas und ich uns entschlossen zu Walchsee zum Klettersteig zu fahren und den Bergkameradensteig C-D-E zu begehen. Es war leider sehr feucht, Nebelig und der Felsen sehr rutschig. Der steig selber ist super gebaut und hat viele…
CONTINUE READING

Sextener Rotwand – Via ferrata Croda Rossa – TOURENTIPP KLETTERSTEIG

Nachdem die an­spruchsvolle Via ferrata Mario Zandonella vorgestellt wor­den ist, sei hier zur Ergänzung auch der einfachere Kletter­steig von Norden aus be­schrieben. Auch auf dieser Route zur Rotwand, 2939 Me­ter (der „Zehner" der Sextener Sonnenuhr), trifft man auf ver­fallene Stellungen…
CONTINUE READING

Gr. Bettelwurf 2.726m

Fuer eine ganz eigene Stimmung sorgte der heraufziehende Nebel, qua wir zu gut 1600 zurueckgelegten Hoehenmetern dies Kreuz am Spitze des Grossen Bettelwurf erreichten. Der Weg vom Abstellplatz zu dem Bettelwurfbruendl im Halltal oberhalb von Absam war zwar immer gut…
CONTINUE READING

Hochmölbing (2336 m) Überschreitung via Schrocken – Wandertour – TOTES GEBIRGE

Im östlichen Teil des Toten Gebirges dominiert der verzweigte Warscheneck­Zug, der gegen Westen mit dem fast gleichhohen Hochmölbing zusammen­hängt. Das Gebiet eignet sich hervorragend für ausgedehnte Kammüberschrei­tungen, wobei sich die Zustiege teilweise erheblich verkürzen lassen (z. B. durch die Standseilbahn…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×