Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Johannisberg Nordostwand – EISTOUR – Glocknergruppe Hohe Tauern

Die interessante Nordostwand des Johannisberges, 3463 Meter, ist wohl jedem, der über den Obersten Pasterzenboden, von der Oberen Ödenwinkelscharte zur Oberwalderhütte, unterwegs war, schon aufgefallen. Mit ihrem kleinen Hängegletscher ragt sie, von einigen Querklüften durch­zogen, runde 300 Meter über den…
CONTINUE READING

Sanes-Fenes Nationalpark Tag2

24.07.2011 Route: Seekofelhuette/Ref.Biella-NabigesLoch-PragserWildsee-Gruenwaldalm-Schwarzberg-PragserKaser-PragserFurkel-Hochalm-Flatschkofelscharte-Hochalmsee-Kreuzjoch-Gruenwaldjoch-Kreideseehuette Die Nacht verlaeuft erwartungsgemaess unruhig, denn obwohl es genuegend Platz gibt liegt klarerweise der einzige Schnarcher des Lagers neben mir? Der erste Blick aus dem Fenster um kurz vor 7 sorgt zu Gunsten von ganz Erstaunen: Schnee…
CONTINUE READING

Skitour Gebra Ranken 2057 m

Zum Gebra Ranken muss man wegen der weitgehend sonnenexponierten Hänge entweder gleich nach Neuschnee - soweit er nicht zu üppig ausfällt und dadurch gefährlich wird - unterwegs sein oder auf der sicheren Seite bleiben und mehrere warme Schönwettertage mit Harsch…
CONTINUE READING

Schneeschuhtour Küppal

Aufstieg: Auf geräumtem Forstweg geht es Richtung Unnütz und Köglalm kurz ostwärts aufwärts und in Rechtsquerung durch lichten Wald südwärts oberhalb der Bundesstraße zu einer Hauseinfahrt. AufSchneeschuhen über den Forstweg (evtl. noch Fahr- oder Skispuren) bis zu einer Kehre weiter…
CONTINUE READING

Skitour Kröndlhorn 2444 m und Tristkopf 2359 m – Kitzbüheler Alpen

Reizvolles Gipfelpaar über dem Pinzgau Gasthof Wegscheid - Bamberger Hütte - Nadernachjoch - Kröndlhorn - Nadernachjoch - Tristkopf Kröndlhorn und Tristkopf sind ein Gipfelpaar mit hervorragender Aussicht auf die Hohen Tauern. Zwischen den felsgespickten Gipfelaufbauten bildet das Nadernachjoch einen «Verkehrsknotenpunkte,…
CONTINUE READING

Vorderleitenberg – WANDERN – Bayerische Voralpen

Im Mai, wenn sich der Schnee langsam ins größere Gebirg' „,zurückzieht“ und im Voralpenland die Wiesen zu blühen be­ginnen, ist diese kleine, aber durchaus reizende Wande­rung gerade recht. Und ich muß gestehen, daß mich Ma­rianne Heilmannseders Be­schreibung aus ihrem Alm­wanderführer…
CONTINUE READING

Grafensspitze von Walchen – Grafensspitze 2619 m – Tuxer Alpen

Sehr lohnende und beliebte Skitour - technisch unschwierige Hänge machen sie zu einer schönen Genußtour. Vom Parkplatz auf der Straße am Schranken vorbei bis zu einer Brücke. Hier nicht nach rechts über die Brücke, sondern links vom Bach dem Weg…
CONTINUE READING

 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×
Google Finden Sie uns auf Google+