Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Mountainbiken in Gröden – Val Gardena

Mountainbiken in Gröden - Val Gardena Das Grödner Tal ist ein Seitenarm des Eisacktals und umgeben von allem, was in der Welt der Alpiniste...
CONTINUE READING

Dolomiten Gröden

Dolomiten Gröden Das Grödner Tal ist ein Seitenarm des Eisacktals und umgeben von allem, was in der Welt der Alpinisten Rang und Namen hat:...
CONTINUE READING

Bilder vom Langkofel in Südtirol 2010

Bilder vom Langkofel in Südtirol 2010 Bilder vom Langkofel in Südtirol 2010 Der Langkofel ist der Hauptgipfel der Langkofelgruppe in den Gr...
CONTINUE READING

Kornbichl Skitour – Zöpferlflechten im Pulverschnee

Skitour Kornbichl, ca. 1980 m Parkplatz unterm Wildpark - Staffalm - Kornbichl Der Kornbichl ist eine unbedeutende Erhebung im Nordgrat des Staffkogel: er erhielt seinen Namen von den Einheimischen und ist in Karten nicht be­nannt. Seine Vorzüge: Vom Frühwinter bis…
CONTINUE READING

Mittagflue Südkante – Berner Voralpen – TOURENTIPP KLETTERN

Die Mittagflue, 1865 Meter, ist der auffälligste Felsgipfel im Simmental. Seine von einem Bergsturz gekennzeichnete Südostwand erhebt sich mächtig über dem Bauerndorf Boltigen. Vom Tal aus weniger sichtbar sind die anderen Tür­me dieses vielfältigen Kletter­gebietes: Chemiflue und Trim­lenhorn. Die Mittagflue…
CONTINUE READING

Eidechsspitze – Pfunderer Berge – TOURENTIPP WANDERN

Zwischen den Dolomiten im Süden und den Zillertaler Al­pen im Norden führen die Pfunderer Berge ein eigent­lich ungerechtfertigtes Schat­tendasein. Dabei hat diese Ge­birgsgruppe wegen ihrer weit­gehenden Unberührtheit ganz besondere Reize. Erstaunli­cherweise wird dieses Berg­gebiet im Alpenvereinsführer Zillertaler Alpen gut und…
CONTINUE READING

Reither Spitze und Seefelder Spitze – Karwendelgebirge – TOURENTIPPk WANDERN

Reither und Seefelder Spitze sind, wie ihre Namen schon vermuten lassen, die „Haus­berge" der gleichnamigen An­siedlungen an der Karwendel­westseite. Beide Berge gehö­ren der Erlspitzgruppe an und lassen sich im Zuge einer net­ten Rundwanderung, die mit Seilbahnhilfe zu einer Halb­tagestour verkürzt…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×