Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Kaiserwinkltriathlon

Zum Aufwaermen ging`s aufwaerts dem ueberregionalem Radweg 20entlang der Grossache von St. Johann ueber Erpfendorf zu Koessen. Dann sehr zackig aufwaerts der MTB-Route 244 “Naring” zur Ottenalm. Nach einem “Russen” wurde der “Bergkameraden Klettersteig” absolviert. Nach der rasanten Abfahrt wurde…
CONTINUE READING

Scheffauer ueber den Widauersteig

Schoene aber lange Rundtour vom Hintersteinersee ueber die Walleralm zur Kaindlhuette. Von hier aufwaerts gut ausgetretenem Steig zum Widauersteig. Mit Seilen versichert geht’s teilweise anstrengend hoeher, dort der Felsblock heute nicht nur sehr abgetreten sondern auch nass war. Vom Gipfel…
CONTINUE READING

Sanes-Fenes Nationalpark Tag2

24.07.2011 Route: Seekofelhuette/Ref.Biella-NabigesLoch-PragserWildsee-Gruenwaldalm-Schwarzberg-PragserKaser-PragserFurkel-Hochalm-Flatschkofelscharte-Hochalmsee-Kreuzjoch-Gruenwaldjoch-Kreideseehuette Die Nacht verlaeuft erwartungsgemaess unruhig, denn obwohl es genuegend Platz gibt liegt klarerweise der einzige Schnarcher des Lagers neben mir? Der erste Blick aus dem Fenster um kurz vor 7 sorgt zu Gunsten von ganz Erstaunen: Schnee…
CONTINUE READING

MTB Noesslachrunde ? Eggerberg

Nach tatsaechlich mehrjaehriger Atempause bin ich mit den Osttiroler-Zachschnitzeln wiedermal die Noesslach-Eggerbergrunde gefahren (siehe Beschreibung aufwaerts Almenrausch unter folgendem Link). Man startet beim Lift der Bergeralm in Steinach, wir sind diesmal die direkte Variante ueber den Rodelweg hinaufgefahren, doch teilweise…
CONTINUE READING

Mountainbiken in Gröden – Val Gardena

Mountainbiken in Gröden - Val Gardena Das Grödner Tal ist ein Seitenarm des Eisacktals und umgeben von allem, was in der Welt der Alpiniste...
CONTINUE READING

Winterliche Lizum

Ich war heute und auch letzte Woche am TUePl Lizum zu Fotoaufnahmen bei der Abschlussuebung der Militaerakademie. Hatten wir letzen Freitag noch herrliches Sommerwetter mit dementsprechenden Temperaturen gab es heute bei konzis 70 cm Neuschnee einen Traum in weiss. Da…
CONTINUE READING

Hartkaiser-Brandstadel-Hohe Salve

Von Soell aus richtung Ellmau dann von Auwinklueber Faistenbichl,Ruebezahl und Jagahittn zum Hartkaiser, im weiteren Verlauf zur Tanzbodenalm zum Essen undzum Brandstadel. Retour zu Hochbrixen, Innere und Aeussere Keat, Rigi auf die Hohe Salve und via Kaelbersalve und den neuen…
CONTINUE READING

.
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×
Google Finden Sie uns auf Google+