Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Extremgenuß am Hochkönig – Prechtige Klettertouren

12      
CONTINUE READING

Rotecke (Monte Rosso) – Karnischer Hauptkamm – TOURENTIPP SKITOUR

Die Berge des Helmzuges, der bereits dem Karnischen Hauptkamm angehört, stehen im Schatten berühmter Nach­barn der Sextener Dolomiten. Die Rotecke (Monte Rosso), 2396 Meter, ist dem eigentli­chen Hauptkamm südlich vor­gelagert. Sie bietet eine loh­nende Skitour, über die sich besonders Neulinge…
CONTINUE READING

Galenstock – Urner Alpen – TOURENTIPP SKITOUR

Die zentralschweizerischen Urner Alpen genießen bei Bergsteigern aller Neigungen einen beachtlichen Ruf, wenn­gleich sie noch nicht zu den Super-Modegebieten gehö­ren. Ein weitverbreitetes Buch über „100 stille Skitouren in den Alpen" zählt - im Beisein von Montblanc, Monte Rosa und Wetterhorn…
CONTINUE READING

Hochalm – Berchtesgadener Alpen – TOURENTIPP SKITOUR

Die Skitouren des Berchtes­gadener Landes genießen nicht nur bei Einheimischen einen guten Ruf. Watzmann­kar, Hoher Göll durch das AI­peltal, Kleine und Große Reib'n sind klingende Namen und stehen bei vielen Skiberg­steigern auf der Tourenliste. Dann wären da noch die nordwestseitig…
CONTINUE READING

Rötelstein – Bayerische Voralpen – TOURENTIPP WANDERN

Selbst in den ohnehin nicht beson-ders hohen Bayerischen Voralpen ist der Rötelstein mit seinen exakt 1400 Metern ein Zwerg. Aber ich war überrascht, wie nett diese kleine Tour ist. Vom frechexponierten Gipfelchen genießt man einen reizvollen Blick aufs Bayerische Voralpenland…
CONTINUE READING

Les Diablerets – Waadtränder Alpen – TOURENTIPP HOCHTOUR

Einige Bücher zählen alle Ber­ge zwischen der Grimsel und dem Genfer See zu den Ber­ner Alpen. Doch gibt es geolo­gisch, geographisch und ge­schichtlich einen Sinn, die Waadtländer Alpen als eigen­ständiges Gebirge auszuglie­dern. Höchster Punkt dieses recht unbekannten Bergmas­sivs sind die…
CONTINUE READING

Piz Badile Nordkante – Südliche Bergeller Berge – TOURENTIPP KLETTERN

Der Piz Badile, 3308 Meter, ist nicht nur der bekannteste Gipfel in den Südlichen Bergeller Bergen, sondern sicher­lich auch einer der berühmte­sten Gipfel der Alpen. Seine Wände und Grate genießen bei Felskletterern einen gera­dezu legendären Ruf; findet man am Pizzo…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×