Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

MTB Feierabendtour Patscherkofel 2.246 m

     
CONTINUE READING

Tofana di Mezzo Via ferrata Giuseppe Olivieri – TOURENTIPP KLETTERSTEIG

Zwischenzeitlich gibt es im Bereich der Tofanen ein rich­tiggehendes Klettersteignetz. Der hier beschriebene Eisen­weg auf die Mittlere Tofana, 3243 Meter, ist nach wie vor der anspruchsvollste an den drei mächtigen Cortineser Bergriesen - und sollte es auch bleiben. Ausgangspunkt: Rifugio…
CONTINUE READING

Richterspitze Nordgrat – Zillertaler Alpen – TOURENTIPP KLETTERN

Die Richterspitze, 3054 Meter, ist der am wenigsten schwie­rig zu ersteigende Gipfel des von der Reichenspitze nach Süden ziehenden Felskam­mes. Er endet mit dem Dreiecker oberhalb der Prettau, der nordöstlichen Verlängerung des Ahrntales, und weist eine Reihe herrlicher Klettergipfel auf.…
CONTINUE READING

Guffert Westgrat – Rofangebirge – TOURENTIPP KLETTERN

Der Westgrat auf den Guffert­westgipfel, 2180 Meter, ist eine ziemlich lange, nicht zu unterschätzende Grattour, die nicht zuletzt auf Grund ihres langwierigen Zustiegs enorme Kondition verlangt. Zwar ist die Führe im allgemeinen un-schwierig, sie wird aber immer wieder durch kurze,…
CONTINUE READING

Moléson (2002 m) – Via ferrata du Pilier – Freiburger Alpen

Aufstieg: Über felsig-grasige Stufen gerade hinaufzur senkrechten Nord­wand. Auf einem leicht ansteigenden Band schräg nach links hinaus auf den Pfeiler, wo die eigentlichen Schwierigkeiten beginnen. Etwas rechts der Kante senkrecht hoch. Nach einem kurzen Quergang teilt sich die Route: leichter…
CONTINUE READING

Zsigmondyspitze Normalweg über den Südgrat – Zsigmondyspitze 3089 m – Zillertaler Alpen

Klassische Gratkletterei mit moderater Schwierigkeit über den Südgrat der Zsigmondyspitze. Der Südgrat ist der Normalweg zum Gipfel - es muss also über die Route abgestiegen werden. Über Schutt links von der Feldscharte zum Südgrat und über diesen in leichter Blockkletterei…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×