Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Lisi Osl MTB-Trail am Gaisberg

123      
CONTINUE READING

Bike & Hike

Bin Heute von Soell aufgebrochen und dann via die Ruebezahl und Jaegerhuete zum Hartkaiser raufgefahren. Nach kurzem Verschnaufen ging es weiter zum Filzalmsee wo ich mich spontan dazu entschloss noch den Spitze der Hohen Salve zu erklimmen. Also vorbei an…
CONTINUE READING

Winter in der Lötschbergregion – Berner Oberland – Winterspaß rund um den Magic Mountain

»Lötschberg — Winterspaß rund um den Magic Mountain« verheißt die Werbebotschaft. Wo täglich im Halb­stundentakt die Züge unterm Berg durchrasen, auf direk­tem Weg in den Süden, bleiben wir an der frischen Luft, entdecken Kandersteg und das Lötschental auf gespurten Pfaden…
CONTINUE READING

STUBAI SELLRAINTAL Lüsenser Fernerkogel (3298 m) von Norden

Wer »Lüsens« hört, der denkt sofort an die rampendurchsetzte Riesenwanne, die aus dem schattigen Lüsenser (oder Liesenser) Tal steil zum schroffen Fernerkogel hinaufzieht. Am »Einstieg« lauert ein Felsabsatz, der ohne Harscheisen bei in der Früh beinhartem Firn unangenehm werden kann.…
CONTINUE READING

Das Dreizehntenhorn über dem Ginals – SKITOUR – Walliser Alpen

Das Dreizehntenhorn, 3052 Me­ter, ein lohnender Ski-Dreitausen­der in den Walliser Alpen, ist bei Benützung von Bahn-Liftsystemen verhältnismäßig leicht zugänglich und daher auch geeignet für Familien mit tüchtigen Kindern, die auch mal vom Lift weg wollen. Der Berg ist ein Feinschmeckerziel…
CONTINUE READING

Wiedersbergerhorn 2127m ? weiter zum Hamberg 2095m

Mit dem Bus von Brixlegg nach Alpbach. Den Aufstieg zum Wiedersbergerhorn nach sich ziehen wir zum groessten Teil mit der Bahn gemacht Dann zum Horn rauf und den Grad entlang weiter zum Hamberg – von dort runter zum Harter Berg…
CONTINUE READING

Dachstein Tag1

01.10.2011 Was zu Gunsten von eine Wetterprognose zu Gunsten von dies 1. Oktoberwochenende Endlich ist die Zeit reif zu Gunsten von den Dachstein mit meinem Bergfreund Andreas, mit dem ich mich um kurz zu 9 beim Haeuschen der Mautstation rauf…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×