Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Ackerl + Maukspitze

Bei Traumhaften Bergwetter Samstag um 05:30 gingen meine Soehne und ich hoch von Going via Ackerlhuette rauf via den Niedersessel zur Ackerlspitze,Gehzeit 3:30h. Der Aufstieg war teilweiser sehr gefaehrlich, viel Steinschlag durch die vielen Gaemse. Nach der Rast am Gipfel…
CONTINUE READING

Zuckerhuetl, 3.507m

15/16.07.2011 Urspruenglich haette es mit der AV Sektion in die Schweiz aufwaerts Piz Palue und Bernina gehen sollen, wohl leider machte uns dies Wetter kombinieren Strich durch die Rechnung, weshalb wir kurzfristig aufwaerts dies Zuckerhuetl in den Stubaiern ausgewichen sind.…
CONTINUE READING

Schneeschuhtour Küppal

Aufstieg: Auf geräumtem Forstweg geht es Richtung Unnütz und Köglalm kurz ostwärts aufwärts und in Rechtsquerung durch lichten Wald südwärts oberhalb der Bundesstraße zu einer Hauseinfahrt. AufSchneeschuhen über den Forstweg (evtl. noch Fahr- oder Skispuren) bis zu einer Kehre weiter…
CONTINUE READING

Feldalphorn Skitour – Feldalphorn 1923 m – Kitzbüheler Alpen

Schöne, sehr beliebte Schitour in der Wildschönau. Der Aufstieg erfolgt über kurze etwas steilere freie Hänge die dann wieder durch Forststraßen und Waldstücke unterbrochen werden. Am Schluss geht es in einem langen Bogen zum Gipfel, der meist schon gut zu…
CONTINUE READING

STUBAI SELLRAINTAL Lüsenser Fernerkogel (3298 m) von Norden

Wer »Lüsens« hört, der denkt sofort an die rampendurchsetzte Riesenwanne, die aus dem schattigen Lüsenser (oder Liesenser) Tal steil zum schroffen Fernerkogel hinaufzieht. Am »Einstieg« lauert ein Felsabsatz, der ohne Harscheisen bei in der Früh beinhartem Firn unangenehm werden kann.…
CONTINUE READING

Testa del Bartoldo – Terschak-Kamin – Tourentipp KLETTERN

F. Terschak, H. Kees, 1913 Die Kletterei in und neben der großen Kaminschlucht der Te­sta del Bartoldo, 2412 Meter, gehört zu denjenigen klassi­schen Dolomitenrouten, die fast unbekannt geblieben sind. Die Führe ist durchwegs alpin und der Fels manchmal brüchig, aber…
CONTINUE READING

Schneeschuhtour Richtung Ellmauer Tor (bis Kuebelkar)

Dank Neuschnee gings mit den Schneeschuhen von der Wochenbrunneralm Richtung Ellmauer Tor. Die Strasse rauf war schon positiv geraeumt, ab Parkplatz solange bis Gaudi Huette eine gespurte Schneise, ab dort selbst gespurt. Insbesondere im steileren Teil habe ich etliche Male…
CONTINUE READING

 
 
Login Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×
×
Google Finden Sie uns auf Google+