Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Breslauer Hütte 2844 m

1234      
CONTINUE READING

Andromeda – Himmelskante – Supertramp – Bockmattli – Glaner Alpen – Topo

Klettergenuß, höchste Schwierigkeiten, Grenzbereiche — Charakteristika des Sportkletterns, Träume umschreibende Begriffe, deren Synthese das Ideal einer modernen Erstbegehung darstellen. Martin Scheel versucht, anhand dreier Erstbegehungen, in Stil und Schwierigkeit verschieden, die Tagträume der Freikletterer zu formulieren, „free style dreams“, wie…
CONTINUE READING

Das Wipptal – Genuss Skitouren

Das Wipptal verbindet nicht nur Österreich mit Italien, sondern auch Genuss-Skitouren auf der Tuxer Seite mit denen der Stubaier Seite. Wer auf der Brennerautobahn Richtung Italien unterwegs ist, sieht im Vorbeifahren auf der westlichen Seite des Wipptals eine spitze Felspyramide den…
CONTINUE READING

La Martinswand in den Südvogesen – Klettergebiete Europas

Martinswand bei Innsbruck? Nein — eine andere Martinswand, nämlich „La Martinswand“ in den Südvogesen, oberhalb des Col de la Schlucht, sei diesmal in der Serie vorgestell Kein Leser braucht sich wegen seines ungläubigen Schulterzuckens Gedanken machen. „La Martinswand“ ist im…
CONTINUE READING

Die Handeggwände am Grimselpaß + Topo – klettern

Heute erzählen viele Kletterer ganz begeistert von den Reibungsklettereien im Yosemite — speziell am berühmten Glacier Point Apron. Eine bezüglich der Klettermöglichkeiten dem Apron sehr ähnliche Fels-formation wurde 1978 und '79 im Haslital entdeckt; vermutlich deshalb erst jetzt, weil das…
CONTINUE READING

Bergameraden Klettersteig und Ottenalm Direttissima

Schoenes Wetter am Nachmittag, was soll man tun. Die Entscheidung war schnell getroffen. Ab nach Walchsee und den Bergkameraden Klettersteig (D) erzwingen. Beim Rueckweg zur Ottenalm war noch genuegend Macht in den Armen, deshalb noch die Direttissima hoch (D-E). Alle…
CONTINUE READING

85 Jahre Weidener Hütte – Weerberg

Das Weertal in den Tuxer Voralpen ist eine der Tiroler Regionen, die oft übersehen wer­den. Hier hat die Hütte der Sektion Weiden ihren Standort und blickt auf eine 85-jährige Hüttengeschichte zurück. Wer dem lauten Trubel über­laufener Gebiete lieber aus dem…
CONTINUE READING
 
 
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×

×
×