Der bekannte Alpinist Julius Pock schreibt 1887 in den „Innsbrucker Nachrichten" eine Art „Testbericht" zur Verwendung von Skiern: „Einmal in Bewegung, geht es mit ungeheurer Schnelligkeit dahin, Bremsen mit dem Stock bleibt völlig wirkungslos. [...] Die Ski werden hauptsächlich für das Flachland geeignet, dagegen auf selbst mittelmäßig steilem Gelände kaum zu verwenden sein." Wie man sich doch bei Prognosen irren kann ... Heute wimmelt es an allen schönen Wochenenden im Winter und Frühjahr von begeisterten Tourengehern; Einheimischen und Gästen (vor allem aus Bayern, zunehmend aber auch aus Südtirol und Italien), dazu Gäste aus Österreich und vielen anderen Ländern, die hier eine Skitouren-Woche verbringen, privat oder auch im Rahmen eines Kurses. Tirol gilt als „Land im Gebirge". Beispiel „Innsbruck": 564 m ist der tiefste Punkt im Stadtgebiet, der höchste Punkt die Praxmarerkarspitze mit stattlichen 2.641 Metern. Skigipfel unter 2.000 m (z. B. Grüner, 1.911 m; Joel, 1.964 m) sind selten, dafür reicht das Angebot nach oben bis fast 3.800 m (Ötztaler Wildspitze, 3.772 m). Das ermöglicht es begeisterten Innsbrucker Tourengehern, die Saison im Oktober zu beginnen und im Juli zu beenden, und zwar ohne Benützung einer Seilbahn. Gerne regen wir unsere Leser mit diesen Tourenbeispielen zu einer „Oberprüfung" an.    

Johannisberg Nordostwand – EISTOUR – Glocknergruppe Hohe Tauern

Die interessante Nordostwand des Johannisberges, 3463 Meter, ist wohl jedem, der über den Obersten Pasterzenboden, von der Oberen Ödenwinkelscharte zur Oberwalderhütte, unterwegs war, schon aufgefallen. Mit ihrem kleinen Hängegletscher ragt sie, von einigen Querklüften durch­zogen, runde 300 Meter über den…
CONTINUE READING

Skitour Glocknerumfahrung – Tagestour mit Westalpencharakter

Über diese Frühjahrshochtour ist in Bergsteigerkreisen nicht allzuviel be­kannt. Der neue dreibändige »Alpenver­eins-Skiführer Ostalpen« erwähnt die Glocknerumfahrung überhaupt nicht. In Walter Pauses »Abseits der Piste« wird sie vorgestellt, aber die angegebene Zeit von 8 bis 12 Stunden Dauer ist ganz…
CONTINUE READING

Klettern rund um die Rudolfshütte

Komfort inbegriffen Rund um das Alpinzentrum Rudolfshütte in der Goldberggruppe in den Hohen Tauern gibt es eine ganze Reihe kurzer und längerer Routen im fünften und sechsten Grad. Ein Gebiet für Kletterer, die kurze Zustiege lieben. Hans Bärnthaler, Hans Gregoritsch…
CONTINUE READING

Skitour am Tauernhauptkamm – Glocknergruppe

Mitten in der Glocknergruppe ge­legen bietet dieser Grenzkamm zwischen den Ländern Salzburg und Kärnten einige leicht ersteigbare Skigipfel, die sich gut zu einer (langen) Tagestour im Angesicht des alles überragen­den Großglockners verbinden lassen. Das zeitige Frühjahr garantiert größte Einsamkeit und…
CONTINUE READING

Sonnblick Granatspitze – Skitour – Hohe Tauern

Die Granatspitzgruppe der Hohen Tauern, der Glockner­gruppe benachbart, ist bei Skitourengehern dank einiger sehr schöner und auch rassi­ger Ziele sehr beliebt. Zudem bietet das Alpinzentrum Ru­dolfshütte einen hervorragen­den Stützpunkt. (Bei Schlecht­wetter kann man im Hüttenbe­reich Piste fahren.) Zu den dankbarsten…
CONTINUE READING

Hochfürleg – Hohe Tauern – TOURENTIPP SKITOUR

Das Hochfürleg, 2947 Meter, steht - was Skitouren betrifft - zu Unrecht etwas im Schatten seiner berühmteren Nachbarn Sonnblick und Granatspitze. Dies mag in erster Linie daran liegen, daß der Berg nicht ganz die 3000-Meter-Marke erreicht. Aber dafür kann das…
CONTINUE READING

Osttiroler Skitouren – Osttirol – Großvenediger

Fast 200 Dreitausender, 1500 Quadratkilometer unberührte Landschaft und ganz viel Natur pur. Attribute, die Osttirol, das Land südlich des Felbertauern, ausmachen. Anderswo gibt es unzählige Lifte, hier hingegen Skitourenziele wie Sand am Meer. Solche für Einsteiger genauso wie solche für…
CONTINUE READING

.
 
 
Contact Me Popular Social
×
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×
Google Finden Sie uns auf Google+