Mountainbiken in Gröden – Val Gardena

 
 

Mountainbiken in Gröden – Val Gardena

Das Grödner Tal ist ein Seitenarm des Eisacktals und umgeben von allem, was in der Welt der Alpinisten Rang und Namen hat: Von weithin sichtbar ist der Sellastock, daneben gleich der Langkofel und sein kleiner Bruder Plattkofel, auf der anderen Talseite, flankiert von den Geislerspitzen blitzt ein Stück weiter im Hintergrund die Marmolada herüber. Die Bikehotels im Schnitzkunstdorf Wolkenstein öffnen Anfang Juni bis Mitte Oktober ihre Pforten. Da haben die Bergradler weitgehend Narrenfreiheit. Sie können, sollten Zeit oder Kondition nicht für die teilweise bösen Höhenmeter-Schinder reichen, zahlreiche Aufstiegshilfen nützen, sich auf herrlichen Trails austoben, in den faszinierenden Weiten der Hochalmen rote Blutkörperchen züchten und bei zünftiger Kost auf der Sonnenterrasse einer „Baita das grandiose Panorama bewundern. Nördlich des Tales führen die schönsten Ausflüge bis knapp unter die Gipfel der Seceda auf fast 2.500 Meter Höhe. Anfängern wird die Tour ins Vallunga empfohlen, eine einfache Stichtour von Wolkenstein aus, bei der man den Puezspitzen mit jeder Pedalumdrehung näher kommt. Einmal im Jahr gibt es ein weiteres Highlight für alle Biker. Da werden alle Dolomitenpässe rund um die Sella für den motorisierten Verkehr gesperrt. Beim „Sellaronda Bike Day gehört die Straße den Radfahrern und man kann ohne Abgase und stressfrei das Grödnerjoch, den Campolongopass, das Pordoi- und das Sellajoch unter die Räder nehmen. Ein Erlebnis der Sonderklasse – und nur für Biker <b>…</b>


Source:
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
(Youtube).