Cima della Vezzana – HOCHTOUR – Westliche Dolomiten – Palagruppe

 
 

Kaum zu glauben, aber wahr: Der höchste Gipfel der wilden Palagruppe, die eigentlich mehr als Kletterdorado bekannt geworden ist, kann im Rahmen einer nicht allzu schwierigen Hochtour ohne Kletterei erstiegen werden. Was nun allerdings nicht heißen soll, daß man die Cima della Vezzana, 3195 Meter, auf die leichte Schulter nehmen könnte. Harte oder gar vereiste Schneefelder unterhalb des Travignolopassesverlangen ein erhebliches Maß an bergsteigerischer Er­fahrung und entsprechende Ausrüstung.

Talort: San Martino di Castrozza, 1460 Meter.

Cima della VezzanaAusgangspunkt: Rifugio Ro­setta, 2578 Meter, nahe der Bergstation der Rosetta-Seil­bahn. Zu Fuß 3 Stunden.

Aufstieg: Von der Hütte auf gut markiertem Steig nordöst­lich, dann nördlich, teilweise über schrofiges Gelände und in abwechslungsreichem Auf und Ab, zum Passo Bettega, 2610 Meter. Jenseits kurz ab­wärts, dann auf einem Schro­fen- und Geröllsteig in das Felsgelände oberhalb des Val dei Cantoni. An leichtem Fels oberhalb einer Steilstufe in den Talboden und, je nach Jahreszeit, über Geröll oder Schnee zuletzt sehr steil in den Travignolopaß, 2938 Me­ter, beziehungsweise auf die Schutt- oder Schneefelder rechts oberhalb von ihm. Rechts aufwärts in einen Sat­tel und von dort erst links-, dann rechtshaltend zum Gip­fel. Etwa 4 Stunden.

Abstieg: Gleiche Route.

Charakter, Schwierigkeiten und beste Jahreszeit: Nicht ganz einfache Hochtour, die Übung im Begehen steiler Schneehänge (Steigeisen und Pickel empfehlenswert) undSchrofen sowie gute Kondi­tion verlangt. Günstig von Juli bis Mitte September.

Hinweis: Sehr erfahrene, klet­tersteiggeübte und kondi­tionsstarke Bergsteiger kön­nen die Via ferrata Bolver-Lu­gli (Ausgangspunkt Sessellift-Bergstation Col Verde) als Zu­stieg zum Travignolopaß und die Via ferrata Gabitta d’Ignotti als Abstieg vom Vezzanagip­fel in Erwägung ziehen.

Führer und Karte: Kletter­steigführer Dolomiten von Horst Höfler und Paul Werner (Bergverlag Rudolf Rother, München). Tabacco-Wander­karte Blatt 4, 1:50 000.

Cima della Vezzana topo