Zwiesel – Skitour – Chiemgauer Alpen

 
 

Von Norden gesehen gehört der Kammverlauf Hochstau­fen-Zwiesel zu den eind rucks-vollsten Bergszenerien der Chiemgauer Alpen. Der Grat­übergang, bei dem auch der Mittelstaufen überschritten wird, ist als sommerliche, lan­ge und einigermaßen an­spruchsvolle Bergwanderung sehr beliebt. Der Zwiesel, 1 782 Meter, ist aber auch ein Berg für Skitourengeher. Der Anstieg ist relativ kurz, die La­winengefahr hält sich in Grenzen; ein Ziel, an dem auch weniger Trainierte durchaus Spaß finden können. Abgese­hen davon ist die Gipfelschau sehr lohnend.

Zwiesel - SkitourTalort: Weißbach an der Al­penstraße, 612 Meter, zwi­schen Inzell und Schneizl­reuth gelegen.

Ausgangspunkt: Café Joch­berg, 880 Meter, von Weiß-, bach auf Bergstraße in nord­östlicher Richtung zu errei­chen. Parkplatz beim Café.

Aufstieg: Vom Parkplatz führt eine breite Forststraße nord­ostwärts. Kurz nach ihrer er­sten Linkskurve geht man nach rechts (Nordosten) wei­ter. Durch ein Waldstück gelangt man zu einem Holz­schlag. An dessen rechter Sei­te dem Verlauf des Sommer­wegs folgend zur Zwieselalm. Hier wendet man sich zu­nächst nach Westen und biegt nach etwa 100 Metern Querung steil nach rechts (Nor­den) ab. Nach weiterem Auf­stieg durch Baum- `und Lat­schenzonen beliebig zum Gip­fel. Etwa 2 1/2 Stunden von Jochberg.

Zwiesel - Skitour - topoAbfahrt: Im wesentlichen ent­lang der Aufstiegsspur. Je nach Schneeverhältnissen wird man bereits während des Aufstiegs nach den günstig­sten Abfahrtsmöglichkeiten Ausschau halten.

Charakter, Schwierigkeiten und beste Jahreszeit: Rela­tiv kurze und einfache Skitour. Auch für „mäßiges Wetter‘ ge­eignet. Wegen des stark be­waldeten Geländes ist die La­winengefahr auch nach Neu­schneefällen reduziert. Der Zwiesel ist bereits nach den ersten ergiebigen Schneefäl­len im Frühwinter befahrbar. Ideal im Hochwinter, aber auch bei Frühjahrsfirn emp­fehlenswert; also günstig von Dezember bis April.

Karte: Berchtesgadener Al­pen, Maßstab 1:50 000, Baye­risches Landesvermessungs­amt, München.