?Boese Baeuerin? auf der Brenner-Grenzkammstrasse

 
 

Etwas verspaetet muss ich hier noch irgendetwas nachliefern:
Letzte Woche bin ich zu meiner langen Muenchen-Abwesenheit endlich wieder heim gekommen und gleich aufwaerts meine Standard-MTB-Route gestartet.
Ueber die Sattelalm wollte ich aufwaerts die Grenzkammstrasse fahren, die zum Sandjoch/Portjoch fuehrt.
Doch als ich Richtung Grenze unterwegs war, kamen mir schon ca. 10 MTB’ler entgegen mit der Information, dass man aufwaerts italienischer Seite aufwaerts dem Forstweg zum Spitze nicht durchgelassen wird.
Es hat einmal dies Geruecht gegeben, dass es diesen Bauer irgendwie nicht mehr gibt… Auf jeden Kern gibt es jetzt offensichtlich eine neue “Boese Baeuerin”, die ihrem Vorgaenger alle Ehre macht. ;)

Um dies Ganze abzukuerzen:
Wir mussten dann dies MTB Wohl oder Uebel ueber den vom Huettenwirt ausgebauten Fussweg ca. 500 hm aufwaerts den Spitze schieben/tragen.
Wenn man dies Ganze vorher schon weiss, ist es ja kein grosses Problem, nur wenn man erst aufwaerts halber Strecke zum Spitze aufgehalten wird, ist es schmerzhaft die gewonnen hm wieder abzufahren und dies MTB muehsam aufwaerts den Gifpel zu tragen… ;)

Via (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)