Das Dreizehntenhorn über dem Ginals – SKITOUR – Walliser Alpen

No Comments
 
 

Das Dreizehntenhorn, 3052 Me­ter, ein lohnender Ski-Dreitausen­der in den Walliser Alpen, ist bei Benützung von Bahn-Liftsystemen verhältnismäßig leicht zugänglich und daher auch geeignet für Familien mit tüchtigen Kindern, die auch mal vom Lift weg wollen. Der Berg ist ein Feinschmeckerziel für jeden, der ohne besondere Anstrengung einen echten Lecker­bissen sucht. Eine prachtvolle Sicht aus seltener Perspektive auf die Walliser Alpen ist der Lohn für die geringe Mühe. Das Dreizehntenhorn ist der Hauptgipfel des Ginals, eines einzigartigen Walliser Hoch­tals, das sich in 2200 Metern Höhe zu einem weiten Kessel öffnet, von dem aus prächtige Touren (beson­ders Frühjahrstouren) mit zwei bis drei Stunden Aufstiegsdauer mög­lich sind. Das Ginals ist bis in eine Höhe von etwa 2500 Metern mit mechanischen Aufstiegshilfen er­schlossen.

Talort und Ausgangspunkt: Von Visp im Rhonetal auf schma­ler, im Winter stets gut geräumter Straße mit Pkw oder Autobus in 20 Minuten (13 Kilometer) zum Dorf Unterbäch, 1220 Meter. Hierher auch mit Kabinenbahn von Turtig bei Raron.

Aufstieg: Von Unterbäch mit Sessellift zur Brandalp, 1575 Meter, und weiter mit verschiedenen Lif­ten über die Hochalpen Unter- und Ober Senntum bis zur Endstation auf etwa 2500 Metern. Von hier erreicht man links ausholend über eine schmale Terrasse den Augst­bordgrat am Fuß des Gipfelgrates und über diesen den höchsten Punkt. 2 1/4 Stunden. Auch der Gipfelgrat selbst wird in der Regel mit Ski begangen.

Abfahrt: Nur bei schlechten Verhältnissen entlang der Auf­stiegsspur. Es sind verschiedene direktere, auch sehr steile, Abfahr­ten möglich. Am schönsten ist die Überschreitung des Gipfels mit Abfahrt über den Nordrücken. Am Ober- oder Unter Senntum trifft man auf die Piste, der man bis Unterbäch folgt. Abfahrtshöhe insgesamt 1800 Höhenmeter.

Charakter, Schwierigkeiten und beste Jahreszeit: Keine besonderen Schwierigkeiten. Sind die Verhältnisse günstig, ist die Tour für sportliche Familien geeig­net. Bei gutem Wetter ist sehr bald eine Aufstiegsspur vorhanden. Steigfelle nötig. Hübsche Tages­tour, beste Zeit grundsätzlich während der gesamten Saison, in der die Lifte laufen. Am schönsten im Frühjahr.

Weitere Hinweise: Vom Drei­zehntenhorn ist mit kurzer Zwi­schenabfahrt in etwa einer Stunde das Schwarzhorn, 3201 Meter, zu erreichen. Vom Dreizehntenhorn aus ist auch eine Abfahrt in das Turtmanntal (nach Gruben) mög­lich. Die anderen Gipfel des Ginals, vor allem das Augstbordhorn, 2972 Meter, sind gleichfalls emp­fehlenswert. Vom Augstbordhorn gibt es eine ziemlich wilde Abfahrt über March und Hühnergrat nach Unterbäch.

Führer und Karten: Alpine Skitouren Band 3, Walliser Alpen (Verlag Schweizer Alpenclub). Landeskarte der Schweiz 1:50000, Blatt 274, Visp (mit eingetragenen Skirouten).

  • marmolada
  • alpen frühjahrstouren tipps
  • kaisergebirge
  • kreut alm farmhouse munich
  • hochalm hochkalter
  • mangfallgebirge klettern
  • gressenstein skitour frühjahr
  • radstädter tauern skitouren
  • karwendelgebirge turistika
  • sonntagshorn tour heutal tourtipp

Weather

Getting Location

Please Wait

0

N/A

N/A

N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments