Balmhorn Südostgrat – Gitzigrat – Berner Alpen

 
 

Die großartig-schönen Westlichen Berner Alpen stehen zu Unrecht im Schatten der berühmten Vier­tausender Finsteraarhorn, Aletschhorn, Jungfrau oder Mönch. Einzig die Blümlisalpgruppe ist zum Mode-Berggebiet geworden. Höchster Gipfel der Westlichen Berner Alpen ist das Balmhorn, 3709 Meter, dessen achthundert Meter hohe Nordflanke weit ins Kandertal hinausleuchtet. Links wird sie vom Nordostgrat, dem »Wildelsigengrat«, begrenzt; ein überwiegend kombinierter An­stieg mittlerer Schwierigkeit. Der Südostgrat ist dagegen eine reine Felsfahrt mit wenigen, leichten, nahezu ebenen Firngratstrecken. Luftige Grat- und Wandkletterei, gewürzt mit Verschneidungen, Kaminen und Quergängen, herrscht vor, der Fels ist strecken­weise brüchig. Nur wenige Haken vorhanden. Grathöhe 700 Meter, Kletterlänge etwa 850 Meter. Schwierigkeiten: IV— (zwei Stel­len), stellenweise Ill, meist II. Zwischen den einzelnen Gratstufen Gehgelände. Zeit: 6 Stun­den vom Einstieg. Orientierungssinn und gute Kondition notwen­dig. Im oberen Gratabschnitt stellenweise Steinschlaggefahr. Ausgangspunkt: Lötschenpaß-Unterkunftshütte, 2690 Meter. Von Kanderstegdurch das Gastern­tal in 6 bis 6 1/2 Stunden zu errei­chen.

Zugang: Vom Lötschenpaß in Westrichtung über Punkt 2677 zum Ferdengletscher und über ihn steil hinauf zur Gitzifurgge ( I Stunde). Nun nördlich über einen Firnkamm, dann über Felsen nord­westlich zu einer kleinen, fast ebenen Gratschulter. Hier Einstieg.

Übersicht: Der Südostgrat des Balmhorns fällt wie eine Riesen­treppe mit fünf markanten Stufen zur Gitzifurgge ab. Diese werden im wesentlichen unmittelbar, mit geringem Ausweichen östlich oder westlich, erklettert.

Abstieg: Vom Gipfel in west­licher Richtung zum Vorgipfel, dann über Firn mäßig steil abwärts, bis der Grat felsig wird. Auf Pfadspuren zu einem Stattel, von diesem nordwestlich über den Schwarzgletscher hinab. Auf der rechten Randmoräne zu einem Steig, der steil hinunter zum nördlichen Gemmipaß-Weg leitet (kurz vor der Alp Spittelmatten muß der Schwarzbach überquert werden). Dem bequemen Wan­derweg nach Kandersteg folgen. 4 1/2 bis 5 Stunden vom Gipfel.

Karten und Führer: Großer Führer durch die Berner Alpen von Werner Munter (Bergverlag Rudolf Rother, München). Landes-karten der Schweiz, 1:50000, Blätter 263 und 264.