Selbst- und Partnerrettung – Hilfe am Fels – Teil 2

No Comments
 
 

Es geht schneller, als man denkt: Und dann ist es besser, man kennt sich etwas aus in Rettungstechnik. Vom richtig aufgebauten Standplatz bis zum Ablassen des Partners sollte alles aus dem „FF“ beherrscht werden.

Schneller als man denkt….“. Gerade passiert: ein Freund kommt zum Standplatz, schaut nicht genau und zieht einen großen Block seitlich heraus. Blitz­artig rutscht der Block nach unten, der Freund bekommt den Fuß nicht rechtzeitig weg und der Block quetscht den Fuß total zusammen. Im Schock meint der Freund noch, es wäre nicht so schlimm, aber der sofort an­schwellende und blau anlaufende Fuß ist ein deutliches Signal für den sofortigen Rückzug. Es geht wirklich schneller, als man denkt … und dann ist es besser, man kennt sich etwas aus in Rettungstechnik. Und vor allem: hin und wieder üben schadet niemandem!

DAS GRUNDGERÜST

für eine effektive Hilfestellung:

  1. richtig aufgebauter Standplatz
  2. Seilfixierung
  3. Expressflaschenzug
  4. Seilrollenflaschenzug
  5. Selbstseilrolle
  6. Körperflaschenzug
  7. Ablassen und Seilverlängerung

A. DER RICHTIG STANDPLATZ

Standplätze werden in den unterschiedlichsten Formen gebaut. Viele haben dafür KEIN klares Rezept – einmal so, einmal anders … ist ja nicht so tragisch, meint man zumindest!

Tragisch wird es schnell, wenn man vom Standplatz aus hilfstechnische Maßnahmen ergreifen muss: den Partner ablassen zum letzten Standplatz, dem Partner kurz Zug geben oder ihn wirklich zum Stand herauf zie­hen oder einen im Vorstieg gestürzten Partner wieder zum Standplatz zurückbringen.

  • Flaschenzug klettern
  • klettern partner rettung
  • reihenverankerung mit kletterseil
  • μπέργκεν σακιδιο
  • rettungstechnik berg
  • zillertaler alpen tourenkarte
  • rettungstechnik klettern
  • gefährtensicherung
  • rettungstechnik flaschenzug
  • "Hochfürleg"

Weather

Getting Location

Please Wait

0

N/A

N/A

N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments