Groß Muttenhorn – Gotthard Massiv – TOURENTIPP WANDERN

 
 

Das Groß Muttenhorn, 3099 Meter, ist durchaus ein zünfti­ger Wandergipfel: Den Auf­stieg vermittelt der schmale Pfad über den Nordwest- und Westgrat, und mit einem Ab­stieg in der Abendsonne nach Oberwald kann die Tour be­friedigend abgerundet wer­den.

Ausgangspunkt: Furkapaß, 2431 Meter (Postauto von Oberwald oder Andermatt).

Aufstieg: Von der Paß höhe auf dem Sträßchen südwärts ins Muttbachtal. Auf der linken Talseite links in einen Weg ein­biegen, der über Geröll gegen den Tällistock hinaufführt. Auf der Westseite um den Tälli­stock herum und an seinem Südostfuß den mittleren Pfad nehmen (auf der Karte einge­zeichnet), der schräg zu P. 2799 Meter im Nordwestgrat des Groß Muttenhorn ansteigt (zwei Hütten). Nun dem ausge­setzten, schmalen und teils unterbrochenen Weg über den Grat folgen. Zwischen den Punkten 2985 und 3005 Me­ter müssen einige Felstürme knapp rechts der Gratkante wenig schwierig überklettert werden (das ist besser, als sie am Südfuß mühsam im Geröll zu umgehen). Weiter ohne Schwierigkeiten am Geröll­pfad zum Gipfelkreuz des Groß Muttenhorn. 3 1/2 Stunden.

Abstieg: Zuerst wie Aufstieg bis zur Geröllschulter unter­halb von P. 2985, wo sich der Westgrat nach Nordwesten wendet. Nun über Geröllfelder zuerst in südwestlicher Rich­tung hinab, dann nach rechts gegen ein Seelein, in der Mul­de Hell nordöstlich von P. 2666 Meter. Auf verfallenden, aber gut sichtbaren Wegen zum Tällistock aufsteigen, wo man die Aufstiegsroute trifft. Wer die Tour verlängern möchte, steigt von den beiden Hütten im Tällisattel auf dem markierten Pfad über den Tälligrat direkt nach Ober­wald hinab. 2 1/2 Stunden bis Furkapaß, 3 1/2 Stunden bis Oberwald.

Charakter, Schwierigkeiten und beste Jahreszeit: An­spruchsvolle Bergwanderung für Leute, die sich auch im weglosen Gelände zurechtfin­den. Einzelne Kletterstellen (20 Meter Seil empfehlens­wert). Günstig von Juli bis An­fang Oktober.

Karten: Landeskarte der Schweiz, Maßstab 1:50 000, Blatt 265 (Nufenenpaß); Maß­stab 1:25 000, Blatt 1 251 (Val Bed retto).

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)