Schneeschuhtour Piesenkopf

1 Comment
 
 

Aufstieg: Aufeiner Forststraße südwärts über eine Brücke und südwestwärtsanfangs aufeiner Freifläche (links Abzweig zur Scheuenalpe), dann durch Wald über dem Scheuen-bach talein und aufwärts. Danach wendet sich die jetzt meist spurlose Forststraße nach rechts und später nordwestwärts hinaufdurch den jungen Scheuenwald Richtung Hoch-schelpen. Wo linksein Fahrweg abzweigt, läuft man eben geradeaus und steigtvor dem Ende der Forststraße links über eine parkartige Fläche gerade westwärts hinauf bis zu einem freien Ostrücken. Über diesen und rechts eines Fichtendickichts hinaufzum Gipfelplateau des Hochschelpen mit Kreuz (1552 m).
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)Südwärts durch eine Schneise hinab zu der geneigten Freifläche der Roßschelpen-Alpe (ca. 1440 m), aufder man unter dem Hörnlein-Kamm durch einige Bacheinschnitte und schließlich ansteigend hinüberquert zu einem Sattel (1470 m) zwischen Hörn-lein (rechts, 1543 m) und dem kleinen Rehköpfl. Gerade südwärts abwärts durch eine Karrenweg-Schneise im Wald zu einem Sattel mit Lichtung und Wegweiser, linkshaltend (ostwärts) aufeinen unmarkanten Waldkamm queren und über diesen, schließlich abwärts zum freien Scheuenpass (1401 m). Hier lässt sich links hinab Richtung Balderschwang zur Aufstiegs-Forststraße absteigen (siehe Abstieg). Flach ansteigend über weite Freiflächen ostwärts Richtung Piesenkopf(gelegentlich Fußspuren).
Sobald die Schulter am Nordrücken des Piesenkopfs erreicht ist, steigt man nach kleiner linksseitiger Schleife über diesen (evtl. Skispuren) lawinensicher hinaufzum Erinnerungskreuzam Gipfel.
Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute zum Scheuenpass. Rechts aufdem Sommerweg (oft eingetreten) frei nordwärts erst gemäßigt, dann steil hinab, bei 1360 m rechts(ostwärts) queren und durch einen steinigen Wald nordwärts hinab. Über eine Freifläche erreicht man einen Fahrweg, der über eine Brücke zur Aufstiegs-Forststraße quert.

Talort: Balderschwang (1044 m)
Ausgangspunkt: Am südlichen Beginn einer Freifläche links Fahrwegsabzweig mit Parkraum, 1090 m
Öffentliche Verkehrsmittel: Per Bahn nach Kempten und weiter Richtung Oberstdorf (meist ohne Umsteigen) bis Fischen und per Bus über den Ried-bergpass Richtung Balderschwang (Busfahrer bitten, am Weg zur Scheuenalm anzuhalten).
Höhenunterschied:700 Hm
Gesamtdauer: 5 Std. (Aufstieg 31/2 Std., Abstieg 11/2 Std.) Beste Jahreszeit: November/Dezember bis April
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)Karten/Führer: Bayerisches Landesvermessungsamt 1:50 000, UK L8 »Allgäuer Alpen«. / Christian Schneeweiß »Leichte Schneeschuhtouren«, Bruck-mann Verlag
Fremdenverkehrsamt: Gästeinformation Balderschwang, Tel. 0 83 28/10 56, www.balderschwang.de
Einkehr: Scheuenalm (1120 m)
Charakter/Besonderheiten: Der Piesenkopfverschanztsich nordseitig hinter den unpassierbaren Felsmauern der Scheuen- und Gauchenwände, über denen weite, schneesichere Hochflächen zum variantenreichen Schneeschuhgehen einladen. Und das mit spektakulärem Nahblickaufdie im Süden hintereinander gestaffelten Gottesackerwände. Der leichteste Aufstieg erfolgt vom Riedbergpass (1420 m), während der hier beschriebene Schneeschuh-Aufstieg ostseitig über den Hochschelpen wohl der interessanteste ist.
Schwierigkeiten/Anforderungen: Leichte bis mittelschwere Schneeschuhtour mit niedriger Lawinengefahr (v. a. Hochschelpen/Roßschelpenalm), die Orientierungsfähigkeit erfordert.
Ausrüstung: Classics oder Moderns und normale Schneeschuhausrüstung

  • hüttentouren kitzbühler alpen
  • schneeschuhtouren in balderschwang d
  • telefon köglalm rofan
  • balderschwang schneeschuh
  • www.tourentipp.net+hundskopf-karwendel-tourentipp-klettersteig
  • schneeschuhtour zum hochschelpen
  • skitour s´kuppal
  • schneeschuhtour balderschwang
  • klettern
  • piesenkopf riedbergpass

Weather

Getting Location

Please Wait

0

N/A

N/A

N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

 
 

More from our blog

See all posts
 
 
1 Comment

Comments are closed.