Schönberg (2093 m) über die Ischler Hütte – Wandertour – TOTES GEBIRGE

No Comments
 
 

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)Der Schönberg ist der am weitesten westlich gelegene Zweitausender des To­ten Gebirges und dementsprechend eine hervorragende Aussichtswarte über das gesamte Salzkammergut. Zudem besitzt er eigentlich zwei Namen, denn als Schönberg kennt man ihn hauptsächlich in der Gegend um Bad Ischl, wäh­rend die Ebenseer im Angesicht der schrofferen Nordseite vom Wildenkogel reden. Auch Bergsteigern bleibt die Entscheidung unbenommen, entweder aus dem Rettenbachtal via Ischler Hütte (wie hier beschrieben) oder von Nor­den über das Ebenseer Hochkogelhaus aufzusteigen.

Schwierigkeiten: Markierte und überwiegend unschwie­rige Bergwege, jedoch im Karstterrain teilweise recht rau und etwas mühsam. Grundlegende Trittsicherheit wichtig, im Rahmen einer Ta­gestour auch beachtliche Kondition (angenehmer mit Übernachtung).

Ausrüstung: normale Berg­wanderausrüstung; eventuell Hüttennächtigung einplanen

Talort: Bad Ischl (469 m)

Ausgangspunkt: Rettenbachalm (636 m), im gleichnamigen Tal, das von Bad Ischl ostwärts ins Tote Ge­birge hineinzieht

Öffentliche Verkehrsmittel: Bahnver­bindung nach Bad Ischl; ins Retten­bachtal nur per Taxi

Höhenunterschied: etwa 1500 Hm

Gesamtdauer: 8’/2 Std. (Hüttenzu­stieg 2 1/2 Std., Gipfelanstieg 2’/2 Std., Abstieg 31/2 Std.)

Beste Jahreszeit: von Mitte Juni bis Mitte Oktober

Karten: Alpenvereinskarte, 1:25 000, Blatt 15/1 »Totes Gebirge West«

Fremdenverkehrsamt: Tourismusver­band A-4820 Bad Ischl,

Tel. 00 43/(0)61 32/2 77 57-0, (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Hütten: Ischler Hütte (1368 m), OeAV, bew. Anfang Juni bis Ende September, im Oktober zeitweise,

Tel. 00 43/(0)6 64/4 87 78 84

Charakter/Besonderheiten: Beliebt ist der Schönberg nicht nur wegen seiner formidablen Aussicht, sondern auch aufgrund verschiedener Routenkom­binationen im engeren Umkreis. So gibt es zwischen Ischler Hütte und Ebenseer Hochkogelhaus neben den Gipfelrouten auch eine direkte Quer­verbindung. Außerdem lässt sich der Schönberg gut an den Beginn einer längeren Durchquerung des Toten Ge­birges setzen, wenn man vom Gipfel ostwärts zum malerischen Wildensee absteigt und von dort das Albert-Ap­pel-Haus anpeilt.

Hüttenzustieg: Von der Rettenbach­alm auf dem breiten Fahrweg weiter flach taleinwärts, bei der Gabelung nahe der Solestube links und einen halben Kilometer in den Kargraben hinein, bis Markierung 211 rechts in die steilen Waldhänge weist. Man ge­winnt dort nach einiger Zeit einen Rücken und folgt diesem nordost­wärts. Hinter dem Schwarzenbergan­ger wird der Beerensattel überschrit­ten. Mit kurzem Zwischenabstieg auf die Wiesen der Schwarzenbergalm und zur Ischler Hütte (1368 m), die am Rand der Lichtung steht. Gipfelanstieg: Hinter der Hütte durch aufgelockerte Waldbestände leicht an­steigend weiter nach Nordosten, wo sich bald zwei Fortsetzungsmöglich­keiten zum Schönberg anbieten. Auf der Direktroute (Nr. 226) hält man sich rechts, passiert in latschenbewachse­nem Karstterrain die Kuppe des Altarkögerl (1723 m) knapp rechts und ge­winnt über das Wildkar und die zuneh­mend freien Südwesthänge den Dop­pelgipfel des Schönbergs (2093 m).

Abstieg: Die etwas längere Abstiegs­variante führt zunächst mit Nr. 227 im Kammbereich Richtung Nordwesten. Zur Linken hat man dabei die karsti­gen Wildkarhänge, rechter Hand den Steilabbruch ins Feuertal. Weiter un­ten an einer Verengung des Rückens entlang und nahe dem Möselhorn (1740 m) auf den mit Nr. 211 markier­ten Verbindungsweg zwischen Ischler Hütte und Ebenseer Hochkogelhaus einmündend. Hier markant nach links und unterhalb der »Roten gebogenen Wand« südwärts. Man gelangt wieder auf die Aufstiegsroute und folgt ihr via Ischler Hütte zurück ins Rettenbach­tal.

  • wanderung eidechsspitze
  • berg eidechse terenten
  • ischler busche
  • panoramaweg hohe salve mtb
  • ischler hütte appelhaus
  • wandern totes gebirge
  • ebenseer hochkogelhaus kitzbüheler alpen
  • schitouren rettenbachalm bad ischl
  • spanien kungsvägen
  • zustieg zur pühringer hütte

Weather

Getting Location

Please Wait

0

N/A

N/A

N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

 
 

More from our blog

See all posts
 
 
No Comments